Georg Kirchmayr zum neuen CEO von AGILOX berufen

Unternehmen
  • Kirchmayrs Erfahrung in Skalierung und Internationalisierung werden weiteres Wachstum von AGILOX maßgeblich unterstützen
  • AGILOX-Mitgründer Josef Baumann-Rott und David Niedermaier als COO und CTO zusätzlich in die Geschäftsführung berufen 
New CEO Georg Kirchmayr

Neukirchen/Österreich, 1. Juli 2022 – Georg Kirchmayr wird zum 1. Juli 2022 neuer Chief Executive Officer (CEO) von AGILOX. Er löst Helmut Schmid ab, der das Unternehmen aus familiären Gründen verlässt. Gleichzeitig werden die AGILOX Mitgründer Josef Baumann-Rott als Chief Operating Officer (COO) und David Niedermaier als Chief Technology Officer (CTO) in die Geschäftsführung berufen. Der Beirat von AGILOX dankt Helmut Schmid für sein Engagement für das Unternehmen und wünscht ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute.

Georg Kirchmayr war von 2000 bis 2017 Vorstandschef des in Wels ansässigen, global aktiven Intralogistikautomatisierungs-Anbieters TGW Logistics Group. Zuletzt war er auf Kundenseite als Vorstand Logistik bei XXXLutz für die Automatisierung der Intralogistik verantwortlich. Unter seiner Führung entwickelte sich TGW von einem lokalen österreichischen Nischenunternehmen zu einem globalen Marktführer mit über 800 Mio. Euro Umsatz. Seine Erfahrung in der Skalierung und Internationalisierung von mittelständischen Unternehmen in der Intralogistik werden dazu beitragen, das Wachstum von AGILOX weiter voranzutreiben.

Während Georg Kirchmayr künftig die Bereiche Strategie, Vertrieb und Marketing, Organisationsentwicklung, Human Resources sowie kaufmännischen Themen verantwortet, sind für Technologie und Produktentwicklung der AGILOX-Mitgründer David Niedermaier und für Produktion und Einkauf der AGILOX-Mitgründer Josef Baumann-Rott zuständig.

AGILOX blickt auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 zurück. Mit dem neuen Produkt AGILOX ODM (Omnidirectional Dolly Mover) wurde auf der Logimat in Stuttgart ein innovativer Autonomous Mobile Robot (AMR) für den Transport von Kleinladungsträgern vorgestellt. Der AGILOX ODM ist neben dem ONE (für leichte palettenbasierte Ladungsträger), OCF (für schwere palettenbasierte Ladungsträger und Stapelanwendungen) und NFK (für Ladungsträger mit geringerer Weite, Rollwagen und Rollkäfigen) bereits die vierte AMR Produktkategorie von AGILOX. Parallel wurde das Team in der bestehenden Niederlassung in den USA deutlich erweitert und mit der Eröffnung einer Niederlassung in China der Grundstein für die Expansion nach Asien gelegt. Investitionen in weitere internationale Niederlassungen sollen das Wachstum künftig zusätzlich beschleunigen. Außerdem wurde der Standort Neukirchen bei Lambach um zusätzliche Produktionsflächen und Büroplätze erweitert, um die nötigen Kapazitäten für das künftige Wachstum zu schaffen.

Weitere Blogbeiträge

MAHLE erzählt: „Die Geräte sind nahezu wartungsfrei“

Produkt

Um am internationalen Markt weiterhin wettbewerbsfähig und den Mitbewerbern stets einen Schritt voraus zu bleiben, entschloss sich MAHLE, das Optimierungspotenzial, das Fahrerlose Transportsysteme von AGILOX bieten, zu nutzen.

Beitrag lesen

„Willkommen bei Spitz, Ronny und Gerhard“

Produkt / Technik

Die Produktionslinien werden nicht rechtzeitig mit Verpackungsmaterial versorgt, die Fertigware sollte schon längst zur nächsten Station geliefert worden sein und die Palettenstellplätze werden auch wieder einmal nicht eingehalten. Alfred Jungmayr, …

Beitrag lesen

„Wir rechnen mit einem ROI von deutlich unter zwei Jahren“

Produkt

Warum Geberit mit Fahrerlosen Transportsystemen von AGILOX auf einen Hersteller von AMRs vertraut, der anderen Anbietern meilenweit voraus ist, verraten Andreas Fink, Produktionsleiter bei Geberit, und Norbert Brammer, Supply Chain Specialist bei …

Beitrag lesen